Hetropodazucht - Einrichtung

 
Home
Neocaridina-Arten
Tigergarnelen
Bienengarnelen
Sonstige Garnelenarten
Aquarien
Blätter
Bodengrund
Eingewöhnung
Einrichtung
Erste Schritte
Färbung
Futter
Fortpflanzungstyp
Filtertechnik
Fische
Garnelenvideos
Geschlechter
Größe
Heimtiermesse
Häutung der Garnele
Hygiene
Interessante Events
Krebse-Garnelen
Kreuzungstabelle
Literatur
Linkliste
Nitritpeak
Öffentliche Aquarien
Plagegeister
Schneckenarten
Selektionszucht
Unsichtbares
Veranstaltungskalender
Versand
Wasserwechsel
Wasserwerte
Wasserpflanzen
Besucherstatistik
Newsletter
Impressum
Über mich
Kontakt
Gebe ab:

Zur Einrichtung gehören Holz, feinfiedrige Pflanzen und Versteckmöglichkeiten.
Kleine Garnelenbabys brauchen nach Möglichkeit Verstecke, sofern auch Fische im gleichen Becken sind.


In Vergesellschaftung mit Fischen ist folgendes zu beachten:

Viele Pflanzen = Viele Junggarnelen die durchkommen
Wenig Pflanzen = Wenig Junggarnelen die durchkommen

Becken ohne freischwimmende Fische:
Hier erzielt man in relativ sterilen Becken bei Arten, die eine geringe Bakteriendichte voraussetzten, wie hochgradige Red Bee, deutlich bessere Erfolge.
Allerdings können in sterile Becken Ancistrus eingebracht werden, da diese keine Garnelen fressen.

Steine:


Drachenstein


verändert die Wasserwerte (zumindest bei mir) nicht und ist für Garnelenbecken geeignet
(vor den Einbringen ins Becken waschen)

Grüne und rote Dekosteine aus dem Handel:



Holz:


Es macht schon aus dekorativen Gründen Sinn Mangrovenwurzeln einzubringen:



Diese Weinrebe war das Grundgerüst für das Foto, das auf der Oberrubrik Haltung und Zucht zu sehen ist:

Ich würde kein Savannenholz ins AQ einbringen!

Das bei Krebsen Ausbruchsgefahr besteht, ist allgemein bekannt. Auch bei Garnelen sollte von jedem Einrichtungsgegenstand und von der Wasseroberfläche bis zum Beckenrand mind. 1cm Platz sein. Diese Garnele ist auf der Suche nach Futter aus dem Becken gekrochen, gegen den Wasserstrom, um an schmackhaften Aufwuchs zu gelangen:






Strukturrückwand


Hier kann eine sonst "tote  Fläche" sinnvoll genutzt werden



Man klebt die Rückwand einfach mit Aquariensilikon auf.